Prepare for Humanitarian Action

Die academy for humanitarian action (aha) bietet Fortbildungskurse im Feld der humanitären Hilfe und internationalen Zusammenarbeit an. Sie kombiniert dabei Erkenntnisse aus der humanitären Praxis und Forschung. Werde Teil unserer Gemeinschaft und erlerne die Fähigkeiten, die Du in der Krise brauchst - starte noch heute!

Die nächsten Kurse

Einführung in humanitäre Verhandlungen

Englisch

Juni 2022

1 ECTS

CAS: Foundations of Humanitarian Action

© Aktion Deutschland Hilft / Trappe

Die Fähigkeit zu verhandeln ist eine der am häufigsten genutzten Soft-Skills im humanitären Bereich. Von der Projektleitung bis zu LKW-Fahrer_innen verhandeln fast alle an humanitären Einsätzen beteiligten Personen tagtäglich über verschiedene Themen, vom Zugang zu betroffenen Gemeinschaften bis zum Schutz. Trotz der potenziell weitreichenden Auswirkungen von Verhandlungen für humanitäre Organisationen und Projekte wurde erst vor relativ kurzer Zeit erkannt, dass es notwendig ist, Mitarbeiter_innen von Hilfsorganisationen in diesem Bereich vorzubereiten und zu schulen. Das erste Handbuch für humanitäre Verhandlungen wurde 2004 herausgegeben, und erst in den letzten zehn Jahren wurden systematische Schulungen für humanitäre Verhandlungen entwickelt und für humanitäre Mitarbeiter_innen und Teams angeboten. Dieser Kurs führt Dich in die Planung und Durchführung von humanitären Verhandlungen ein, einschließlich der Kontextanalyse und des Umgangs mit Verhandlungspartner_innen. Der methodische Ansatz des Kurses, der auf realen Fallbeispielen und Rollenspielen beruht, ermöglicht es Dir, die für Verhandlungen in der humanitären Hilfe erforderlichen Soft-Skills und zwischenmenschlichen Kompetenzen aus erster Hand zu erlernen.

Der Kurs ist vom 8. bis 10. Juni als Online Training geplant. Das Training ist für Certificate of Advanced Studies der academy for humanitarian action im Bereich "Foundations of Humanitarian Action" anrechenbar. Die Kursgebühr deckt die Teilnahmegebühren sowie die Verpflegung während des Trainings ab.

Einführung in die Arbeit mit QGIS

Englisch

Juni 2022

0 ECTS

© academy for humanitarian action (aha)

Dieser Kurs ist eine Einführung in QGIS; er richtet sich an alle, die daran interessiert sind, Karten in ihrem beruflichen Alltag zu nutzen, aber nicht wissen, wie sie anfangen sollen. Die Analyse von Daten ist mittlerweile eine Schlüsselkompetenz für eine Vielzahl von Tätigkeiten geworden, von der Politik über die Energiewirtschaft und den Journalismus bis hin zur humanitären Arbeit. Obwohl heutzutage bereits eine Fülle von Geodaten (man denke nur an die Prominenz von Google Maps) zur Verfügung steht, wird diese Nachfrage in naher Zukunft wachsen. Gleichzeitig wissen bisher nur wenige Menschen, wie man richtig mit Geo-Daten umgeht. Die Kartierung von Geo-Daten, ist ein wichtiger Schritt, um komplexe Ideen und Systeme in Sekundenschnelle verständlich zu machen. Dieser Kurs bietet ein Basistraining für humanitäre Helfer_innen, um grundlegende Konzepte der Kartierung zu verstehen, und gleichzeitig selbständig und sicher im Umgang mit Karten im professionellen Umfeld zu werden.

Der Kurs ist als Online-Training vom 13. bis zum 15. und am 17. Juni 2022 geplant und beinhaltet regelmäßige Pausen.

Protection Mainstreaming

Englisch

Juni 2022

0 ECTS

© Aktion Deutschland Hilft / Kappes

"Protection Mainstreaming" bedeutet, Schutzprinzipien in allen Phasen der humanitären Programmarbeit mit einzubeziehen. Ziel ist es, bei der Planung, Durchführung und Evaluierung humanitärer Hilfsprogramme Sicherheit, Würde, Access, Rechenschaftspflicht, Partizipation und Empowerment zu berücksichtigen. Der Schutzbedarf und die "Coping Capacities" sind dabei spezifisch für gefährdete Gruppen und ebenso vom jeweiligen Kontext abhängig. Es gibt verschiedene Schutzstandards, die als Leitfaden dienen können, um diese Bedürfnisse und Fähigkeiten berücksichtigen und unterstützen zu können. Dennoch stellt die systematische Integration dieser Schutzstandards in humanitäre Programme für viele NGOs noch immer eine Herausforderung dar. Dieses zweitägige Training orientiert sich am Verständnis des Global Protection Clusters für Protection Mainstreaming und zielt darauf ab, Dich in Diskussionen und Lernprozesse rund um die Definitionen und Prinzipien von Protection und Protection Mainstreaming einzubinden. Es werden verschiedene praktische Komponenten des Protection Mainstreaming in der humanitären Programmarbeit behandelt. Der Schutz des humanitären Personals oder der Schutz der Zivilbevölkerung im Sinne von sicherheitsrelevanten Themen wird nicht behandelt.

Das Training ist als Präsenzveranstaltung am 21. and 22. Juni 2022 geplant. Die Sitzungen beinhalten regelmäßige Pausen. Weitere Details werden in Kürze über unseren Newsletter bekannt gegeben.

Wer wir sind

Die academy for humanitarian action (aha) ist eine Einrichtung zur Weiterbildung im humanitären Bereich. Sie arbeitet an der Schnittstelle von humanitärer Praxis und Forschung und bündelt das Fachwissen aus über 25 Jahren Arbeit im humanitären Kontext. Die aha führt qualitativ hochwertige Schulungs- und Trainingsmaßnahmen durch und bietet überdies eine Plattform auch für andere Schulungsanbieter im Bereich der humanitären Hilfe. Unsere Trainings und Schulungen basieren dabei auf international etablierten Initiativen zur Systematisierung und Standardisierung der Ausbildung im Bereich der humanitären Hilfe. Im Abschnitt über uns erfährst Du mehr!

Was wir erreichen wollen

Unsere Arbeit ist inspiriert von dem Wunsch, positive Veränderungen zu erzielen und die Professionalisierung der humanitären Hilfe in Deutschland und darüber hinaus voranzutreiben. Unser Ziel ist es, humanitäre Organisationen bei ihren kontinuierlichen Bemühungen zu unterstützen, die Qualität ihrer Arbeit weiter zu verbessern, neue Herausforderungen anzugehen und wichtige Reformanforderungen zu erfüllen, wie beispielsweise die Verpflichtungen, die im Rahmen des Weltgipfels für humanitäre Hilfe eingegangen wurden. Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt dabei auf vorausschauender humanitärer Hilfe und Lokalisierung in der humanitären Hilfe. Im Abschnitt über uns erfährst Du mehr!

Was wir anbieten

Die academy for humanitarian action bietet eine breite Palette verschiedener Schulungen zu Themen im Kontext humanitärer Hilfe an. Die Schulungen werden von aha-Mitgliedern und von externen Anbietern durchgeführt, die nachweislich über Fachwissen in ausgewählten Bereichen verfügen. Unser Trainings- und Fortbildungsplan basiert auf den Bedürfnissen unserer Zielgruppen und wird in Zusammenarbeit mit Experten aus verschiedenen praktischen und akademischen Disziplinen kontinuierlich aktualisiert und angepasst. Klicke hier, um Dir einen Überblick über unser aktuelles Kursangebot zu verschaffen. Durch die Teilnahme an mehreren Kursen des Lehrplans erhältst Du die Möglichkeit, ein „Certificate of Advanced Studies“ (CAS) zu erwerben.

Aktion Deutschland HilftRUBInstitut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres VölkerrechtFH MünsterKompetenzzentrum Humanitäre Hilfe

Dein maßgeschneidertes Zertifikat

Die academy for humanitarian action bietet flexible und maßgeschneiderte Zertifikate an, die an Deinen Bedarf angepasst werden können. Du kannst Dich für eine einfache Teilnahmebescheinigung, eine Kursbescheinigung oder ein „Certificate of Advanced Studies“ in einem der Kernbereiche entscheiden: Foundations of Humanitarian Action, Anticipatory Humanitarian Action und Locally-led Humanitarian Action. Jedes „Certificate of Advanced Studies“ (CAS) besteht aus fünf Kurszertifikaten. Klicke hier, um einen detaillierteren Überblick über unser modulares Zertifizierungsschema zu erhalten.