Prepare for Humanitarian Action

Die academy for humanitarian action (aha) bietet Fortbildungskurse im Feld der humanitären Hilfe und internationalen Zusammenarbeit an. Sie kombiniert dabei Erkenntnisse aus der humanitären Praxis und Forschung. Werde Teil unserer Gemeinschaft und erlerne die Fähigkeiten, die Du in der Krise brauchst - starte noch heute!

Die nächsten Kurse

Sicherheits- und Krisenmanagement

Bereits vergangen

© Aktion Deutschland Hilft / Loeffke

Die Anforderungen an das Sicherheits- und Krisenmanagement deutscher NROs sind hoch. In diesem Kurs wirfst Du einen Blick auf eigene Sicherheits- und Krisenmanagementkonzepte und profitierst von dem Wissen der erfahrenen Trainer_innen und den Erfahrungen anderer Teilnehmenden. In zwei Online- und zwei Präsenzveranstaltungen lernst Du, Sicherheitskonzepte und Krisenmanagement zu verbessern, die Eigenverantwortung von Mitarbeiter_innen zu bewahren und Partnerorganisationen in Sicherheits- und Krisenmanagement einzubeziehen. Am Ende des Seminars hast Du die Möglichkeit, die erworbenen Fähigkeiten in einer Krisensimulation in die Praxis umzusetzen. In zwei Peer-to-Peer-Phasen zwischen den Sitzungen diskutierst Du mit anderen Teilnehmenden die Sicherheits- und Krisenmanagementkonzepte Deiner Organisation. Nach den Sitzungen bist Du eingeladen, an individuellen Coachings mit den Ausbildern teilzunehmen.

Der erste Veranstaltungsblock wird am 14. und 28. Oktober online stattfinden. Der letzte Teil der Veranstaltungsreihe findet am 8. und 9. November statt und ist als Präsenzveranstaltung in Berlin geplant. Dieser Teil findet unter Beachtung der geltenden Hygienevorschriften und Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie statt. Sollte sich die Situation ändern, behalten wir uns vor, die Seminartage am 8. und 9. November als Online-Format durchzuführen. Die Kurssprache ist Englisch und das Training beinhaltet regelmäßige Pausen. Das Training ist Teil des Zertifikatsprogramms der aha und kann für ein Certificate of Advanced Studies im Bereich "Anticipatory Humanitarian Action" angerechnet werden.

Remote Participatory Video: Stimmen 'ohne Filter' einfangen

Bereits ausgebucht

© ReflACTION

Participatory Video ist ein Prozess, bei dem Menschen gemeinsam an einer Geschichte arbeiten und einen Film erstellen, um ein für sie wichtiges Thema zu visualisieren und zu diskutieren. Indem sie diesen Prozess gemeinsam durchlaufen, erwerben die Beteiligten ein gemeinsames Verständnis für den Kontext, fangen Stimmen "ohne Filter" ein und bauen eine vertrauensvolle Beziehung zueinander auf. Dieser Prozess ist wichtiger als das fertig produzierte Video. Gleichzeitig bietet die Vorführung eines eigenen Films die Möglichkeit, andere zu einem sinnvollen Dialog über ein bestimmtes Thema einzuladen. Schau Dir hierzu gerne hier den Trailer Remote Participatory Video – a space for the unheard voices an.

In der internationalen Zusammenarbeit ist die Methode des "(Remote) Participatory Video" eine Reaktion auf die Notwendigkeit, lokaler und inklusiver zu arbeiten - auch aus der Ferne. Die Methode kann u.a. für Assessment, Evaluation, Forschung sowie Lobby- und Advocacy-Zwecke eingesetzt werden. In diesem Kurs wirst Du die Methode anwenden und aus der Ferne eine Video-Story mitgestalten. Ein komplexes Thema wie z.B. Verhaltensänderungen oder emotional berührende Themen, wird erforscht und in eine Geschichte übersetzt. Das Training endet mit einem Screening und bietet Dir damit die Möglichkeit, die Methode sofort in Deiner Arbeit oder Deiner Organisation anzuwenden.

Das Online-Training findet vom 26. Oktober bis 4. November 2021 statt und beinhaltet regelmäßige Pausen. Der Kurs ist anrechenbar für das Certificate of Advanced Studies in "Locally-led Humanitarian Action". Weitere Informationen und Anmeldedetails erhältst Du rechtzeitig über unseren Newsletter.

Klimaanpassung und Risikomanagement gegenüber Extremereignissen

Englisch

November 2021

1 ECTS

CAS: Anticipatory Humanitarian Action

© 2007 ADH/Trappe

Der Klimawandel hat zu einer zunehmenden Anzahl und Veränderung von Klima- und Wetterextremen geführt, die Katastrophen verursachen können. Die Antizipation der Auswirkungen des Klimawandels und die Ergreifung geeigneter Maßnahmen zur Bewältigung des Risikos von Extremereignissen sind im Rahmen humanitärer Maßnahmen notwendig geworden.

Dieses Modul vermittelt die Grundlagen und das Verständnis für die Anpassung an den Klimawandel und das Risikomanagement bei klimabedingten Extremereignissen. Darüber hinaus werden verschiedene Anpassungsmaßnahmen in ausgewählten Sektoren erörtert sowie ein kurzer Blick aufs Thema "climate-smart" Projekte und Organisationen geworfen. Mehrere internationale Expert_innen werden Vorträge und Diskussionen zu den einzelnen Themenbereichen halten, und am Ende des Kurses werden Gruppenübungen stattfinden.

Der Kurs findet auf Englisch statt (für ausführliche Information und zur Registrierung bitte auf die englische Seite wechseln). Das Training ist Teil des Zertifikatsprogramms der aha und kann für ein Certificate of Advanced Studies im Bereich "Anticipatory Humanitarian Action" angerechnet werden.

Wer wir sind

Die academy for humanitarian action (aha) ist eine Einrichtung zur Weiterbildung im humanitären Bereich. Sie arbeitet an der Schnittstelle von humanitärer Praxis und Forschung und bündelt das Fachwissen aus über 25 Jahren Arbeit im humanitären Kontext. Die aha führt qualitativ hochwertige Schulungs- und Trainingsmaßnahmen durch und bietet überdies eine Plattform auch für andere Schulungsanbieter im Bereich der humanitären Hilfe. Unsere Trainings und Schulungen basieren dabei auf international etablierten Initiativen zur Systematisierung und Standardisierung der Ausbildung im Bereich der humanitären Hilfe. Im Abschnitt über uns erfährst Du mehr!

Was wir erreichen wollen

Unsere Arbeit ist inspiriert von dem Wunsch, positive Veränderungen zu erzielen und die Professionalisierung der humanitären Hilfe in Deutschland und darüber hinaus voranzutreiben. Unser Ziel ist es, humanitäre Organisationen bei ihren kontinuierlichen Bemühungen zu unterstützen, die Qualität ihrer Arbeit weiter zu verbessern, neue Herausforderungen anzugehen und wichtige Reformanforderungen zu erfüllen, wie beispielsweise die Verpflichtungen, die im Rahmen des Weltgipfels für humanitäre Hilfe eingegangen wurden. Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt dabei auf vorausschauender humanitärer Hilfe und Lokalisierung in der humanitären Hilfe. Im Abschnitt über uns erfährst Du mehr!

Was wir anbieten

Die academy for humanitarian action bietet eine breite Palette verschiedener Schulungen zu Themen im Kontext humanitärer Hilfe an. Die Schulungen werden von aha-Mitgliedern und von externen Anbietern durchgeführt, die nachweislich über Fachwissen in ausgewählten Bereichen verfügen. Unser Trainings- und Fortbildungsplan basiert auf den Bedürfnissen unserer Zielgruppen und wird in Zusammenarbeit mit Experten aus verschiedenen praktischen und akademischen Disziplinen kontinuierlich aktualisiert und angepasst. Klicke hier, um Dir einen Überblick über unser aktuelles Kursangebot zu verschaffen. Durch die Teilnahme an mehreren Kursen des Lehrplans erhältst Du die Möglichkeit, ein „Certificate of Advanced Studies“ (CAS) zu erwerben.

Aktion Deutschland HilftRUBInstitut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres VölkerrechtFH MünsterKompetenzzentrum Humanitäre Hilfe

Dein maßgeschneidertes Zertifikat

Die academy for humanitarian action bietet flexible und maßgeschneiderte Zertifikate an, die an Deinen Bedarf angepasst werden können. Du kannst Dich für eine einfache Teilnahmebescheinigung, eine Kursbescheinigung oder ein „Certificate of Advanced Studies“ in einem der Kernbereiche entscheiden: Foundations of Humanitarian Action, Anticipatory Humanitarian Action und Locally-led Humanitarian Action. Jedes „Certificate of Advanced Studies“ (CAS) besteht aus fünf Kurszertifikaten. Klicke hier, um einen detaillierteren Überblick über unser modulares Zertifizierungsschema zu erhalten.