Prepare for Humanitarian Action

Die academy for humanitarian action (aha) bietet Fortbildungskurse im Feld der humanitären Hilfe und internationalen Zusammenarbeit an. Sie kombiniert dabei Erkenntnisse aus der humanitären Praxis und Forschung. Werde Teil unserer Gemeinschaft und erlerne die Fähigkeiten, die Du in der Krise brauchst - starte noch heute!

Die nächsten Kurse

Einführung in Assessments und Analysen des humanitären Bedarfs

Englisch

April 2024

0 ECTS

© Aktion Deutschland Hilft/Thorsten Thor

Dieser Kurs vermittelt Dir die Prozesse, Fähigkeiten und Kenntnisse, die erforderlich sind, um Assessment- und Analyseprozesse (A&A) zu konzipieren und umzusetzen und die verfügbaren Informationen in humanitären Notsituationen sinnvoll zu nutzen. Dafür stützt sich der Kurs auf die umfassende Erfahrung von ACAPS (ursprünglich: "The Assessment Capacities Project") und nutzt die Leitlinien von ACAPS Technical Briefs und den Humanitarian Needs Assessment - The Good Enough Guide (GEGA) - als Hintergrund. Dieses Wissen wird Dir in einer Mischung aus einführenden Präsentationen und Gruppenarbeiten, einschließlich der Arbeit an Fallstudien, vermittelt.

Der Kurs richtet sich an Mitarbeiter in den Zentralen humanitärer Organisationen. Im Mittelpunkt der Diskussion stehen daher Bewertungsmethoden und -ansätze unter Anwendung von Sekundärdaten sowie öffentlich zugänglichen Daten.

Der Kurs ist als zweitägiges Präsenztraining am 22. und 23. April 2024 geplant.

Austauschworkshop zu inklusiver vorausschauender humanitärer Hilfe: Vulnerable Gruppen und soziale Sicherung

Bereits ausgebucht

© Aktion Deutschland Hilft / Jakob Studnar

Im Kontext humanitärer Krisen sind Gruppen, die in ihren jeweiligen Gemeinschaften und Gesellschaften bereits marginalisiert sind, wie Menschen mit Behinderungen, ältere Menschen oder Frauen, unverhältnismäßig hohen Risiken ausgesetzt. Um diesen Risiken zu begegnen, müssen vorausschauende humanitäre Ansätze partizipativ und inklusiv gestaltet werden, damit sie so effektiv wie möglich sind und dem Anspruch 'Leave No One Behind' gerecht werden. In diesem Workshop diskutierst Du mit anderen Teilnehmer_innen die besonderen Herausforderungen und Dilemmata, mit denen Praktiker_innen der vorausschauenden humanitären Hilfe im Hinblick auf die Inklusion und den Schutz vulnerabler Gruppen konfrontiert werden. Du lernst vielversprechende Wege zur Bewältigung dieser Herausforderungen kennen, wie z. B. die gemeinschaftsbasierte Entwicklung von Early Action Protokollen oder die Verknüpfung von vorausschauender humanitärer Hilfe mit sozialen Sicherungssystemen. Die Welthungerhilfe wird praktische Ansätze vorstellen, um gemeinsam mit betroffenen Gemeinschaften und Stakeholder_innen an Early Action Protokollen zu arbeiten, und Beispiele für bewährte Praktiken und Herausforderungen in Bezug auf die Themen Inklusion und Schutz präsentieren.

Der Online-Workshop findet am 6. und 7. Mai 2024 statt und beinhaltet regelmäßige Pausen.

MEAL in der vorausschauenden humanitären Hilfe

Englisch

Juni 2024

0 ECTS

© Aktion Deutschland Hilft / Freccia

Humanitäre Akteure verfügen über umfangreiche Erfahrung in der Bewältigung von Katastrophen und humanitären Notlagen, zu deren Auslösern Überschwemmungen und Wirbelstürme ebenso zählen wie Dürreperioden, die zu schwerer Ernährungsunsicherheit, Epidemien oder Konflikten führen. Eine Vielzahl von Monitoring- und Evaluationsprodukten sowie Forschungsergebnisse belegen die Wirkung humanitärer Nothilfe für das Leben und die Lebensgrundlage der von Krisen betroffenen Gemeinschaften. Wesentlich weniger Evidenz existiert bislang jedoch für die Auswirkungen des konkreten Ansatzes der vorausschauenden humanitären Hilfe. So untersuchen beispielsweise mehrere Studien den Nutzen solcher Ansätze im Vorfeld von Überschwemmungen oder Kältewellen, aber nur sehr wenige beschäftigen sich mit vorausschauenden humanitären Maßnahmen im Zusammenhang mit Dürren. Da vorausschauende humanitäre Hilfe als innovativer Ansatz gilt und erst seit relativ kurzer Zeit fest im humanitären System verankert ist, antwortet dieses Training auf die dringende Notwendigkeit, solide Nachweise für die Wirksamkeit zu erbringen, auch im Vergleich zu "konventionellen" humanitären Maßnahmen. Du wirst daher sowohl gängige Herausforderungen als auch Best Practices kennenlernen, beispielsweise mit Blick auf Monitoring und Evaluierung von Prozessen oder "Trigger Modellen" in der vorausschauenden humanitären Hilfe.

Das Training findet am 5. und 6. Juni 2024 als Präsenzworkshop in Bochum statt und beinhaltet regelmäßige Pausen.

Wer wir sind

Die academy for humanitarian action (aha) ist eine Einrichtung zur Weiterbildung im humanitären Bereich. Sie arbeitet an der Schnittstelle von humanitärer Praxis und Forschung und bündelt das Fachwissen aus über 25 Jahren Arbeit im humanitären Kontext. Die aha führt qualitativ hochwertige Schulungs- und Trainingsmaßnahmen durch und bietet überdies eine Plattform auch für andere Schulungsanbieter im Bereich der humanitären Hilfe. Unsere Trainings und Schulungen basieren dabei auf international etablierten Initiativen zur Systematisierung und Standardisierung der Ausbildung im Bereich der humanitären Hilfe. Im Abschnitt über uns erfährst Du mehr!

Was wir erreichen wollen

Unsere Arbeit ist inspiriert von dem Wunsch, positive Veränderungen zu erzielen und die Professionalisierung der humanitären Hilfe in Deutschland und darüber hinaus voranzutreiben. Unser Ziel ist es, humanitäre Organisationen bei ihren kontinuierlichen Bemühungen zu unterstützen, die Qualität ihrer Arbeit weiter zu verbessern, neue Herausforderungen anzugehen und wichtige Reformanforderungen zu erfüllen, wie beispielsweise die Verpflichtungen, die im Rahmen des Weltgipfels für humanitäre Hilfe eingegangen wurden. Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt dabei auf vorausschauender humanitärer Hilfe und Lokalisierung in der humanitären Hilfe. Im Abschnitt über uns erfährst Du mehr!

Was wir anbieten

Die academy for humanitarian action bietet eine breite Palette verschiedener Schulungen zu Themen im Kontext humanitärer Hilfe an. Die Schulungen werden von aha-Mitgliedern und von externen Anbietern durchgeführt, die nachweislich über Fachwissen in ausgewählten Bereichen verfügen. Unser Trainings- und Fortbildungsplan basiert auf den Bedürfnissen unserer Zielgruppen und wird in Zusammenarbeit mit Experten aus verschiedenen praktischen und akademischen Disziplinen kontinuierlich aktualisiert und angepasst. Klicke hier, um Dir einen Überblick über unser aktuelles Kursangebot zu verschaffen, oder hier um eine PDF-Version unserer Kurs-Curriculums für das Jahr 2024 herunterzuladen. Durch die Teilnahme an mehreren Kursen des Lehrplans erhältst Du die Möglichkeit, ein „Certificate of Advanced Studies“ (CAS) zu erwerben.

Aktion Deutschland HilftRUBInstitut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres VölkerrechtFH MünsterKompetenzzentrum Humanitäre HilfeAkademie der Ruhr-Universität Bochum

Dein maßgeschneidertes Zertifikat

Die academy for humanitarian action bietet flexible und maßgeschneiderte Zertifikate an, die an Deinen Bedarf angepasst werden können. Du kannst Dich für eine einfache Teilnahmebescheinigung, eine Kursbescheinigung oder ein „Certificate of Advanced Studies“ in einem der Kernbereiche entscheiden: Foundations of Humanitarian Action, Anticipatory Humanitarian Action und Locally-led Humanitarian Action. Jedes „Certificate of Advanced Studies“ (CAS) besteht aus fünf Kurszertifikaten. Klicke hier, um einen detaillierteren Überblick über unser modulares Zertifizierungsschema zu erhalten.