Sicherheits- und Krisenmanagement

Bereits vergangen

Die Anforderungen an das Sicherheits- und Krisenmanagement deutscher NROs sind hoch. In diesem Kurs wirfst Du einen Blick auf eigene Sicherheits- und Krisenmanagementkonzepte und profitierst von dem Wissen der erfahrenen Trainer_innen und den Erfahrungen anderer Teilnehmenden. In zwei Online- und zwei Präsenzveranstaltungen lernst Du, Sicherheitskonzepte und Krisenmanagement zu verbessern, die Eigenverantwortung von Mitarbeiter_innen zu bewahren und Partnerorganisationen in Sicherheits- und Krisenmanagement einzubeziehen. Am Ende des Seminars hast Du die Möglichkeit, die erworbenen Fähigkeiten in einer Krisensimulation in die Praxis umzusetzen. In zwei Peer-to-Peer-Phasen zwischen den Sitzungen diskutierst Du mit anderen Teilnehmenden die Sicherheits- und Krisenmanagementkonzepte Deiner Organisation. Nach den Sitzungen bist Du eingeladen, an individuellen Coachings mit den Ausbildern teilzunehmen.

Der erste Veranstaltungsblock wird am 14. und 28. Oktober online stattfinden. Der letzte Teil der Veranstaltungsreihe findet am 8. und 9. November statt und ist als Präsenzveranstaltung in Berlin geplant. Dieser Teil findet unter Beachtung der geltenden Hygienevorschriften und Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie statt. Sollte sich die Situation ändern, behalten wir uns vor, die Seminartage am 8. und 9. November als Online-Format durchzuführen. Die Kurssprache ist Englisch und das Training beinhaltet regelmäßige Pausen. Das Training ist Teil des Zertifikatsprogramms der aha und kann für ein Certificate of Advanced Studies im Bereich "Anticipatory Humanitarian Action" angerechnet werden.

© Aktion Deutschland Hilft / Loeffke

Das wirst du lernen

Wie du eigene Konzepte zum Sicherheits- und Krisenmanagement analysieren kannst

Welche Möglichkeiten es gibt, Sicherheitskonzepte und Prozesse zum Krisenmanagement zu verbessern

Wie Du (lokale) Partnerorganisationen in das Sicherheits- und Krisenmanagement mit einbeziehen kannst

Wie die erworbenen Fähigkeiten zur Verbesserung von Sicherheits- und Krisenmanagement in der Praxis Anwendung finden

Zielgruppe

Mitarbeitende humanitärer NRO, die in ihrer Organisation für Sicherheits- und/oder Krisenmanagement zuständig sind und über mehrjährige Berufserfahrung verfügen

Zeitplan

10:00 - 10:15

Begrüßung und Einführung


10:15 - 10:35

Organisationelle Grundwerte im Bereich Sicherheit und Schutz und was sie bedeuten


10:35 - 10:55

Schaffung eines wirksamen Rahmens für das Sicherheitsmanagement, der mehrere Ebenen der Organisation und lokale Partner umfasst


10:55 - 11:00

Pause


11:00 - 11:20

Optionen für Sicherheitsstrategien und ihre Vor- und Nachteile


11:20 - 11:40

Erarbeitung eines Sicherheitsplans für wen und von wem?


11:40 - 11:45

Pause


11:45 - 12:05

Erarbeitung eines Sicherheitsmanagementplans gemäß ISO 31000


12:05 - 12:25

Wie ein gemeinsamer Ansatz mit Partnerorganisationen zu Schutzmaßnahmen führt


12:25 - 12:30

Peer-to-Peer-Einführung

Jacob van ‘t Slot (Global Risk Advice)

Kursleitung

Steven Poot (Global Risk Advice)

Kursleitung

Henrieke Hommes (Global Risk Advice)

Kursleitung

Kostenlos

14.10.2021 - 09.11.2021

19 Stunden Unterricht

Online-Kurs

AnbieterDieses Training ist Teil eines gemeinsamen Projekts des IFHV und VENRO und wird durch das Auswärtige Amt gefördert.
Das Training wird durchgeführt vom Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe.